die pension

Das erwartet dich bei uns..

  

Wie eine kleine Oase liegt das Einfamilienhaus mit grossem Garten in mitten der Industrielandschaft. Um uns herum befinden sich vor allem Firmen - die Garage Reber gegenüber, das Gartencenter hinter uns und die Wohn- und Arbeitsintegration Westwind vor uns. Abgerundet wird das ganze durch die Bahnlinie welche unser Grundstück begrenzt. Zugegeben, vielleicht ist das lärmtechnisch nicht gerade jedermanns Traum, aber man munkelt in einer Hundepension sei es häufig auch nicht soooo still..

Auf dem Vorplatz des Hauses befinden sich insgesamt rund 6 Parkplätze, je nach dem wie "gäbig" man parkiert. Von dort aus kann man entweder direkt ins Wohnhaus oder nach links ins Aussengehege. Die gesamte Anlage ist ausbruchsicher eingezäunt auf 1.8 Meter Höhe, zusätzlich befindet sich hinter dem Zaun an fast allen Seiten eine dicke, rund 2 Meter hohe Tuja Hecke. Die Aussenanlage ist etwa 600m2 gross und darf von den Hunden uneingeschränkt bespielt werden. Dafür bieten sich auch einige Features wie z.B. der Sandkasten an. Ebenfalls befinden sich verschiedene Liegemöglichkeiten auf der Wiese, für Schatten ist auch gesorgt. Hinter dem Haus befindet sich eine weitere, kleinere Aussenanlage. Diese ist dazu da die Hunde nach Bedarf trennen zu können (beispielsweise wenn wir sehr unterschiedliche "Gewichtsklassen" im Haus haben) oder für Einzelauslauf beispielsweise bei einer läufigen Hündin oder wenn ein Hund krank ist.

Von der grosszügigen Aussenanlage geht es direkt über die Aussentreppe in den Hundekeller. Diese Räumlichkeiten wurden früher als Waschküche und Wohnstudio genutzt, für uns war es jedoch sinnvoll die Hunde dort unterzubringen, damit sie direkten Zugang in den Garten haben was im Erdgeschoss des Hauses nicht möglich wäre. Heute erinnert nichts mehr an die Waschküche, dank liebevoller Verschönerungen wie beispielsweise dem Laminat, ist aus der ehemals recht kahlen Umgebung ein kleines Hundereich entstanden. Die beiden Haupträume (20m2 & 16m2) wurden durch einen Durchgang verbunden, so das jederzeit alles einsichtig ist. Der Vorraum (10m2) und das Lager (7m2) wurden ebenfalls hundegerecht umgebaut, so das wir insgesamt auf stolze 53m2 kommen welche die Hunde ihr eigen nennen können. Im UG befindet sich zudem eine "Hundeküche", dort bewahren wir die Futterportionen der jeweiligen Hunde auf, Kaustangen, Gudelis, und und und.. Auch eine Dusche hatte noch Platz, vor allem bei Matsch und Nässe in Kombination mit hellen, langhaarigen Hunden ein echtes Geschenk! Dank mobiler Trennwände ist es auch in diesen Räumen möglich zu unterteilen, je nach dem was die Hunde benötigen. Kommen diese von sich aus nicht zu Ruhe, beispielsweise weil sie noch sehr jung sind, oder sind sie eher unsicher mit fremden Hunden - wir können jedem Hund den Rahmen schaffen den er benötigt. Grundsätzlich ist der Raum so eingerichtet das es viele Nischen und Ecken gibt, so das jeder Hund seine individuelle Wohlfühldistanz haben kann.

Vom UG geht es über eine mit einem Gitter geschützten Treppe nach oben ins Erdgeschoss - dort wohnen wir, ebenso im ersten Stock. Hunde die warum auch immer Einzelhaltung und -betreuung benötigen sind bei uns oben im Wohnbereich, dort ist es für sie einfacher, da sie die Hunde nicht nur nicht sehen, sondern eben auch nicht hören oder riechen. Auch die Ferienhunde sind nachts und am Wochenende bei uns oben im Wohnbereich, zusammen mit unseren eigenen Vierbeinern.

Damit die Hunde während des Aufenthaltes optimal versorgt sind, haben wir verschiedene Partnerschaften mit denen wir zusammen arbeiten. So steht uns Babs Wittwer, Tiermedizinische Praxisassistentin und Freundin, jederzeit mit Rat und Tat zur Seite und sorgt dafür das unsere Pensionshunde medizinisch bestens versorgt sind wenn wir nicht mehr weiter wissen. Manuela Stucki, zert. Hundecoiffeuse, bietet unseren Feriengästen während des Aufenthalts allerhand "Schönheitsservice" an, die Hunde werden von uns zu ihr gebracht und nach den Vorstellungen des Besitzers frisiert wieder abgeholt. Unser vollstes Vertrauen geniesst die Tierarztpraxis Frey in Steffisburg, denn auch wenn wir immer hoffen das es nicht nötig ist, so ist es dennoch sinnvoll kompetente Partner für Notfälle zu haben. 

Vom Veterinäramt haben wir 19 bewilligte Plätze, allerdings nehmen wir pro Tag max. 8 Tageshunde. Wir haben weder Kastrations- noch Impfpflicht und nehmen sowohl grosse als auch kleine Hunde ohne Einschränkungen.

 

Tagesablauf

Tagesablauf

06:00-07:00 Uhr

Erwachen, aufräumen, vorbereiten  ;-) Die eigenen Hunde sowie die Feriengäste

drehen eine erste Pipirunde und schauen dann den Zweibeinern beim Arbeiten zu.

06:00 bis 07:00 Uhr

Tagesablauf

06:00-07:00 Uhr

Die Tagesgäste rücken an; einer nach dem anderen darf draussen in den Freilauf. Jeder Hund erhält soviel Zeit wie er braucht um anzuklimatisieren, bis er selber den Schritt wagt die Gruppe zu betreten :-)

07:00 bis 09:00 Uhr

Tagesablauf

06:00-07:00 Uhr

Auf zum Spaziergang! Wir teilen uns auf. Während die einen Hunde in der Pension bleiben dürfen (s. Philosophie) gehen die anderen auf Tour. Der tägliche Spaziergang dauert rund 1.5 Stunden, zurück in der Pension gibt es Frühstück.

09:00 bis 11:00 Uhr

Tagesablauf

06:00-07:00 Uhr

Nach dem essen sollst du ruhen... Nach diesem Vorsatz gibt es nun die erste Ruhepause in den Hunderäumen. Die Hundetante führt häufig in dieser Zeit die in house trainings durch, das Mietherrchen schreibt seine Berichte, beantwortet Mails und Telefonate, oder kuschelt einfach mit den viiielen Hunden.

11:00 bis 14:00 Uhr

Tagesablauf

06:00-07:00 Uhr

Gartenparty ist angesagt :-) Den Nachmittag verbringen wir in dem extra für die Hunde eingerichteten und gestalteten Garten. Hier kann ausgiebig gespielt, gerannt, aber auch die Ruhe im Schatten genossen werden. Um 16:30 Uhr gehen die Tageshunde nochmal ins UG um etwas zur Ruhe zu kommen bevor die Zweibeiner auftauchen. Die Ferien- und Übernachtungshunde bleiben noch bei uns oben im Auslauf.

14:00 bis 17:00 Uhr

Tagesablauf

06:00-07:00 Uhr

Nun sind alle glücklich, zufrieden und müde. Nun kommen unsere Hundeeltern und holen uns nach und nach wieder ab. Die beiden Zweibeiner des Hauses beginnen aufzuräumen, zu putzen, führen Besichtigungen durch und geben natürlich Auskunft über die kleinen Fellnasen  an ihre Besitzer. Ist das Tagesgeschäft vorbei gehen die Ferienhunde ins UG und erhalten Abendessen.

17:00 bis 19:00 Uhr

Tagesablauf

06:00-07:00 Uhr

Offiziell Feierabend - die Ferienhunde bekommen ihr Abendessen und machen es sich mit den Ferieneltern gemütlich. Im Verlauf des Abends gibt es noch eine Pipirunde, dann wird geschlafen bevor die Party am nächsten Tag wieder steigt!

ab 19:00 Uhr