friede, freude, eierkuchen..

 

Der Hund ist ein soziales Lebewesen - soweit sind sich wohl alle einig. Aber was genau heisst denn "sozial sein"? Das man jeden mag, mit jedem spielen möchte und sowieso immer nur freundlich und lieb ist? Bedeutet "sozial sein" das sich alle Hunde gern haben, unabhängig ihres Geschlechts, Alters, Rassetypologie und Vorgeschichte?

Anhand der Fragestellung sollte jedem die Antwort klar sein: Nein. Zu sozialen Verbunden gehören Grenzen und Regeln, sogar eine angemessene Form der Aggression, dazu. Ein gut sozialisierter Hund ist nichts anderes als ein Hund der Gepflogenheiten, Normen, Gestik, Mimik und Verhaltensweisen kennt, versteht und bewusst einsetzen kann. Der Freunde hat und mit diesen spielt, Konfliktstrategien sinnvoll einsetzt und andere Hunde mit Empathie und Respekt behandelt.

Um das zu lernen ist das Sozialtraining namens "Friede, Freude, Eierkuchen.." da. In gezielten Kombinationen lassen wir Hunde zusammen, beobachten ihr Verhalten, unterstützen sie in ihrer Kommunikation und im Erlernen sozialer Umgangsformen. Was sonst eher im Bereich des Welpentrainings seinen Platz findet, wird hier mit erwachsenen Hunden durchgeführt.

Der Mensch lernt dabei seinen eigenen Hund zu verstehen, sein Verhalten richtig einzuordnen, Begegnungen artgerecht zu moderieren und Spiel von Ernst (..und allem was dazwischen liegt) zu unterscheiden. Anschliessend an das eigentliche Training werden die Begegnungen gemeinsam ausgewertet und Fragen geklärt.


 

Wilde Horde

friede, freude,..10.12..jpg

Wilde Horde

friede, freude,..29.01..jpg

Wilde Horde

friede, freude,..11.02..jpg

Wilde Horde

friede, freude,..25.02..jpg

Wilde Horde

friede, freude,..26.03..jpg

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann melde dich bei uns :-)

Leitung: Rebecca Scheck

Kosten: 50.- Fr. pro TN, alle Daten einzeln buchbar

Bei Abmeldungen unter 24 Stunden wird der Betrag in Rechnung gestellt.

 

Kontakt: 079 812 29 06 oder rebecca.scheck@paws-and-feet.com