Die Philosophie oder auch "das Problem ist immer das zweibeinigen Ende der Leine"...

Etwas anders? Vielleicht auch etwas mehr. Ich freue mich dass du auf unserer Internetseite gelandet bist und bin jetzt schon ganz gespannt über den Weg der dich zu mir geführt hat. 

Paws & Feet steht für systemische, generalisierte Hundeschule, was für mich bedeutet dass ich die Probleme, Schwierigkeiten und Schwächen ganzheitlich betrachte, analysiere und Massnahmen erarbeite. Dabei wird immer Rücksicht genommen auf den individuellen Stand des Hundes, auf die Ressourcen der Vier- und Zweibeiner und auf das Umfeld und den Kontext um die Teams herum. Was das übersetzt heisst? Ich mache individuelles Gruppentraining! Wer Gruppenunterrichte als langweilige Geldmaschinerie erlebt hat, in der man nur sinnlos herum steht, universelle Ratschläge erhält und wo jedes Mensch-Hund-Team dasselbe Programm abspielen muss, wird bei mir eine ganz neue Welt entdecken.

Ich verbrachte mein bisheriges Leben mit speziellen, einzigartigen Hunden. Hunden mit grossen Aggressionen, tiefsitzenden Ängsten oder ungebremster Unabhängigkeit. Jeden dieser Hunde habe ich geliebt, aber bei jedem hätte ich mir Hilfe gewünscht. Einzeltrainings waren immer super, denn in steriler Umgebung funktionieren alle Übungen wunderbar. Nur halt eben in der Realität nicht.. Aber in Gruppenkurse mit einem Hund, der andere Artgenossen als Zvieri betrachtet? Oder mit einem der seinen Menschen nur als Dosenöffner ansieht und ihn ansonsten links liegen lässt? Schwierig! Wenn man sich dann doch dazu überwindet dies zu probieren und sich dem Gespött aussetzt, stellt man rasch fest dass ein Standardprogramm durchgezogen wird, jeder soll brav seine Kür laufen und für den Alltag hat man dann Leine und Maulkorb. Nun - nicht bei paws&feet! Ich bin überzeugt davon das richtiges Verhaltenstraining nur unter realen Bedingungen stattfinden kann. Dazu gehören andere Menschen, Hunde, Gerüche und Geräusche. Nur in diesem Kontext können Übungen realistisch durchgeführt werden. Nur in Gruppen ist es möglich Übungen miteinander durchzuspielen, beispielsweise bei Hunden die Angst vor fremden Menschen haben. Nur in Gruppen kann man über seine Sorgen, Ängste und Zweifel sprechen, sich austauschen und feststellen das man mit seinem angeblichen "Problemhund" nicht alleine ist! 

Ich arbeite ohne körperliche Massregelung, Gewalt oder das Ausspielen der eigenen Überlegenheit. Dies bedeutet nicht, dass unsere Hunde keine Grenzen erfahren oder dass wir dem Hund die Führung überlassen. Es bedeutet jedoch, dass wir eine Beziehung zu unserem Hund aufbauen, die so eng ist dass er nicht mehr zweifeln muss an unseren Entscheidungen. Dass wir seine Schwächen als solche anerkennen und akzeptieren dass jeder Hund individuell ist - so wie sein Mensch. Dass wir unseren Hund in jeder Lebenslage beschützen, Verantwortung übernehmen, sein Vertrauen nicht missbrauchen, klar mit ihm kommunizieren und dass er weiss woran er ist. Wir wollen keine Sportgeräte, wir wollen freudige, lebenslustige und ausgeglichene Sozialpartner die mit uns zusammen den Alltag geniessen.

In diesem Sinne würde ich dich und deinen treuen Begleiter gerne kennenlernen!

Alles Liebe

Rebecca

Das sagen unsere Kunden...

Lueg wie wiit mir sind.. frei Entspannigsüebige mit fremde andere Hünd. Bi jede Tag froh dasi de Weg letscht Jahr zu dir gfunde ha. Wett unbedingt wieder mal cho! <3

°Melanie war mit Doggenhündin Velvet im Workshop "Rüpelrüden und Leinenhexen"°
 

Melanie de Witte

Zug

Mi Hund gheit vor Fröid fasch übere sobald er merkt wo mir häre gö u i chas nahvollzieh wil ds Rebi uf spielerischi Art und Wiis, aber trotzdem mit klarer Linie üsi ATH Gruppe leitet. I findes sehr cool mit wieviel Herzbluet, Kreativität und Engagement immer wieder nöii Ideene u Agebot z'entdecke si, dases eim scho schwer fallt sich uf paar Sache izschränke wiu eigendlich alles sinnvoll u spassig wär für mi  Pfüder u mi.

°Doro besucht mit dem jungen Border Terrier Butch die Alltagshunde und Workshops seit einem dreiviertel Jahr°

Doro Studler

Matten bei Interlaken

Ich finde den Gruppenunterricht sehr spannend und abwechslungsreich. Die Gruppenzusammensetzung ist optimal. Vom kleinen bis zum grossen Hund ist alles vertreten. Ich schätze es sehr, dass wir den Unterricht mitgestalten dürfen. Wir sagen wo es brennt und Rebecca thematisiert es mit der Gruppe oder steht einem mit Rat und Tat einzeln zur Seite! Wir lernen auf spielerische Art, wrauf wir achten müssen. Der Unterricht ist immer sehr lehrreich. Das Erlernte kann ich leicht im Alltag umsetzen. Rebecca geht individuell auf jede Hund und Halter ein und stellt Lösungsvorschläge zur Verfügung! Es macht mir und unserem Hund sehr Spass in der ATH Gruppe und wir fühlen uns sehr wohl!

"Nadja ist seit zwei Monaten bei den Alltagshunden mit ihrem Dalmatiner Vivaldi°

Nadja Graf

Thun

Hammer Froue, wahnsinnig sympathisch und ifüusam. I schetze ihres Verständnis und Unterstützig mit grossem Fachwüsse o bi "schwirige" Hüng. Nume wyterzempfähle! <3

°Larina besucht seit einem Jahr die Alltagshunde mit Shiro, ihrem Shiba Inu°

Larina Heubach

Hünibach

Tolle Leute mit viel Wissen und herzlicher Hundeführung

°Ruth besuchte ein halbes Jahr die Alltagshunde und ist heute in der Mantrailing Gruppe und auf den SocialWalks mit ihrem Galgo Grappa und dem Mischlingsrüden Nemo°

Ruth Holzer

Thun

Ä super Hundeschuäu mitere super Leiterin.. Aues sehr familiär u me geit uf die einzelne Hünd i.

°Nina kommt seit einem Jahr zu den Alltagshunden mit Olde English Bulldog Dame Aleska, Tochter Shaya ist mit Mischlingshündin Kira ebenfalls bei den Alltagshunden°

Nina Breiter

Thun

Super Frauen! Tolles und abwechslungsreiches Training. Wir sind total happy bei Paws&Feet!

°Desi ist seit einem Jahr bei den Alltagshunden, auf den SocialWalks und in den Spezialkursen mit Kangalmix Zazu und Bordermix Pallina°

Desi Graf

Heimberg

Ein sehr tolles und engagiertes Team, das mit vel Herzblut, Humor, Kompetenz und mit vielen interessanten und spannenden Übungen ihre Stunden gestalten. Die Übungen und unterschiedlichen Posten sind sehr alltagsbezogen. Es wird auf jeden einzelnen Hund und "Frauchen/Herrchen" eingegangen. Es geht in dieser Hundeschule nicht darum den Hund zu erziehen und ihn zu perfektionieren. Unsere Hunde sind und werden nicht fehlerfrei, wir sind es auch nicht und das ist ok so. Trotzdem wird an den wichtigsten Grundregeln immer wieder gearbeitet und die Teambildung zwischen 4- und 2-Beiner mit Spiel/Spass und kreativen Aufgaben gefördert. Verschiedene Wege führen bekanntlich nach Rom und dies spüre ich in dieser Schule enorm, oft kann eine kleine Änderung an meinem Verhalten bereits etwas "Neues" bzw. ein anderes Verhalten auslösen und diese Strategien zusammen zu erarbeiten ist und bleibt spannend. Meinem Aussie gefällts. Sie zieht mich jeweils auf den Hundeplatz und das ist ein gutes Zeichen. Ich sage merci***

°Nadine war ein halbes Jahr bei den Alltagshunden mit Aussiehündin Laska°

Nadine Hobi

Wichtrach

Mein Hund und ich fühlen uns seit der ersten Minute pudelwohl und wunderbar aufgehoben in dieser Hundeschule. Auf die einzelnen Fragen wird eingegangen und die Tipps und Tricks zum Umgang mit dem Hund sind Gold wert!

°Nicole ist seit einem halben Jahr bei den Alltagshunden mit Australian Labradoodle Cookie°

Nicole Wanner-Staubli

Steffisburg

Für uns ist diese besondere Hundeschule zur Familie geworden... Auf jeden Hund und Mensch wird geachtet und jeder Charakter ob Hund oder Mensch hat hier eine Chance. Uns hat Rebecca schon viel beigebracht und wir haben viel gelernt..als Team sind wir sehr zusammen gewachsen. Ich freue mich auf jede weitere Stunde!

°Jacqueline kommt seit einem Jahr mit X Herder Hündin Paige zu den Alltagshunden, ihr Mann Adrian besucht mit Border Terrier Dame Baja ebenfalls die Alltagshunde und Sohn Mika geht mit Baja zusätzlich ins Jugend & Hund°

Jacqueline Straubhaar-Zimmermann

Thun

Please reload

Fragen? Einmal laut bellen!

Tel: 079 812 29 06 • Email: info@paws-and-feet.com

© paws&feet

  • Facebook - Black Circle
  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle